Gelungenes Triathlonwochenende in der Drei-Flüsse-Stadt

Markus Unsleber und Anna-Lena Klee heißen die Sieger des 22. Gemündener Drei-Flüsse-Triathlons. Extremer hätten die Gegensätze – Schwimmen im tropisch warmem Wasser des Hallenbades – Außentemperaturen von 12 Grad beim Radfahren und Laufen –  nicht sein können. Teilnehmer und Helfer hatten dennoch Glück.Es blieb trocken. Der Gelnhäuser Achim Schneider hatte den Jagdstart als schnellster Schwimmer am Marktplatz in Gemünden eröffnet. Andi Mergler, SV 05 Würzburg, stürmte mit neuem Streckenrekord (56:54min)  auf der 36 km  anspruchsvollen Radstrecke auf Platz 1 in die Wechselzone und hatte seinen Vorsprung auf Markus Unsleber auf 1:10 min ausgebaut. Der vom ESV Gemünden nach Würzburg gewechselte Unsleber lief auf der neuen flachen Laufstrecke am Main mit 33:42 min eine Superzeit. Nach etwa 4 km überholte  er den 3-maligen Sieger von Gemünden Andi  Mergler und konnte sich  im Ziel am Marktplatz zum 2. Mal nach 2007 als Sieger feiern lassen. Die Mellrichstadterin Anna Lena Klee landete einen Start-Ziel-Sieg vor der Aschaffenburgerin Ida Ott und Carolin Lehrieder aus Würzburg.

Der Sonntag gehörte beim Triathlonwochenende in Gemünden den Schülern. 82 Nachwuchstriathleten standen  den Großen  bei den Rennen über verschiedene altersgerechte Distanzen  nicht nach. Es wurde um jede Sekunde für Sieg und gute Platzierungen beim Unterfranken-Cup gekämpft.Unser Nachwuchsteam überragte mit 7 Altersklassensiegen.

Danke an alle Teilnehmer für das disziplinierte und faire Verhalten. Den vielen Helfern sagen wir vielen Dank.

Bilder und Ergebnisse sind bereits online.

Dieser Beitrag wurde unter NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.