3 Podestplätze bei DM in Grimma

2 Deutsche Vizemeistertitel bei den Deutschen Triathlon Meisterschaften für ESV-Athleten

In Grimma/Sachsen starteten über 300 Nachwuchs-Triathleten beim Saisonhöhepunkt.

750 m Schwimmen in der aufgestauten Mulde, 20km Rad und 5km Laufen mussten die Jugendlichen bewältigen.

Sensationell gewannen die ESV Athleten mit dem Team Bayern zwei Vizemeistertitel und einmal Bronze.

Bei hochsommerlichen Temperaturen gelang Thomas Ott in der Einzelwertung der Junioren mit Rang 9 (54:07min) eine Top Ten Platzierung.

In der Teamwertung gewann der zusammen mit Simon Henseleit und Neilan Kempmann Silber hinter Baden-Württemberg.

Antonia Gardeike kam mit Pl. 16 bei den Juniorinnen (1:04:58std.) zusammen mit Stefanie Walter und Tanja Neubert in der Mannschaftswertung aufs Podest und erhielten die Silbermedaille.­                                                                                                       

Paul Weigand schaffte ­trotz starkem Schwimmen nicht den Sprung in die 1          . Radgruppe und musste sich in 58:57min mit Platz 28 zufriedengeben.

Lea Brand wurde nach ausgeglichenen Leistungen in den drei Diszipline in 1:07:18 stadt gute 33.

Am 2. Tag durften Thomas Ott und Antonia Gardeike nochmals für den Team Bayern 1 und Bayern 2 im Team-Relay starten. Paul Weigand, seit diesem Jahr im Hessenkader, startete im Team Hessen.

Team-Relay steht 2020 bei den olympischen Spielen in Tokio erstmals auf dem Programm.

 2 weibl. und 2 männl. Start kämpfen als Staffel über die Supersprintdistanz 250m Schwimmen-5km Rad und 1,2 km Laufen um den Sieg.

In Grimma hatten die Landesverbände 26 Teams gemeldet.

Thomas Ott holte mit dem Team Bayern I mit Bronze die 3. Medaille für den ESV. Antonia Gardeike wurde mit Bayern II 10., Paul Weigand landete mit Hessen II auf Rang 13.

Dieser Beitrag wurde unter NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.