Platz 4 bei den Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften in Ingolstadt

Fast 700 Läufer aus rund 140 Vereinen kämpften im Ingolstädter Hindenburgpark bei den Bayerischen Crosslauf-Meisterschaften um 29 Einzel- und 14 Mannschaftstitel.
Der 1000 Meter lange Rundkurs mit Start und Ziel hinter dem Stadtmuseum mitten in der Großstadt war durch die Regenfälle tags zuvor aufgeweicht und tief wie eine Pferderennbahn.  Auf dem welligen Wiesenparcours rund um den Hetschenweiher erlaubten einige giftige Steigungen und zwei eingebaute Hindernisse auf der meisterschaftswürdigen Strecke keinen gleichmäßigen Laufrhythmus.

Erstmals nach 11 Jahren waren bei Bayerischen Crosslaufmeisterschaften wieder Teilnehmer vom ESV Gemünden am Start. Auf Grund der guten Leistungen bei den unterfränkischen  Crosslaufmeisterschaften in Gambach wurden Antonia, Hannah, Greta und Lea zu dieser niveauvollen Laufveranstaltung gemeldet, um sportliche Erfahrungen zu sammeln.

Völlig überraschend gelang unserem jungen Team mit Antonia Gardeike, Lea Brand, Hannah Lurz und Greta Nagel in der Mannschaftswertung hinter LAC Quelle Fürth, Ingolstadt und Regensburg ein stolzer 4. Platz.

Dieser Beitrag wurde unter NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.