Härtetest beim Regenrennen am Rothsee

So schlecht wie die Bilder war beim Schülertriathlon in Roth das Wetter. 13 Grad und Dauerregen begleiteten den Triathlonnachwuchs den ganzen Tag.  Das Schwimmen im 21 Grd warmen Rothsee war noch die angenehmste Disziplin. Hut ab vor allen die bei den grenzwertigen Begingungen das Ziel erreichten. Falk und Luca schafften mit Platz 2 und 3 sogar den Sprung aufs Podest.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter NEWS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.